Mein Name ist Jörg Sebald.
Ich gestalte Kommunikation%Ich baue Prototypen%Ich entwickle Medien%Ich entwerfe Nachrichtenportale%Ich gestalte Kampagnen%Ich gestalte Broschüren%Ich entwickle User Interfaces%Ich entwerfe Plakate%Ich gestalte Logos%Ich gestalte Markenauftritte%Ich entwickle Corporate Design%Ich gestalte Plattencover%Ich baue Webseiten%gestalte Apps.

Bitte scrollen.
Even more Cases
DuMont Homepage

M. DuMont Schauberg – Corporate Website
Relaunch der Webpräsenz des Medienkonzerns M. DuMont Schauberg

2014.09

 
KURIER.at

KURIER.at – Relaunch
Relaunch des Online-Portals der zweitgrössten Tageszeitung Österreichs

2012.10

 
Zero Time Plakat 3

Zero Time
Plakat- und Programmgestaltung für ein Bühnenstück des fantastischen Solistenensemble Kaleidoskop

2012.10

 
Image of news for original girls website

news for original girls
Deluxe Modeblog by adidas Originals unter der Chefredaktion von Palina Rojinski

2012.01

 
Jaffa-Thumb-011

Die Jaffa Orangen des Richard W.
Plakat, Programm und Microsite für ein Bühnenstück des Solistenensemble Kaleidoskop

2011.10

 
zimmer-website_02

Z wie Zimmer
Corporate Design und Website für Stefan Zimmer, Texter.

2011.05

 
s·a·e·s Imagemedia

Tradition meets Progress
Corporate Design und Medienpaket für Sprachseminare in Oxford und Cambridge

2011.03

 
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Die F.A.S. auf dem iPad – Microsite
Microsite zur iPad-App der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

2011.01

 
Wo bist du Licht

Wo bist Du Licht
Plakat- und Programmheftgestaltung für ein Bühnenstück des Solistenensemble Kaleidoskop

2010.02

 
Lenz Motiv 1

Lenz – Eine Deutschlandreise
Plakat- und Programmgestaltung für ein Bühnenstück von Solistenensemble Kaleidoskop

2009.07

 
IG Metall – Projektion Kanzleramt

Mit Guerilla-Lights aufs Kanzleramt!
Protestaktion im Rahmen einer Kampagne der IG Metall

2008.12

 
Leiharbeit fair gestalten.

Gleiche Arbeit – Gleiches Geld
Bundesweite Kampagne der IG Metall für gleiche Rechte von Leiharbeitnehmern

2008.07

 
Wuppinger & L´Orchestre Europa – Le Grande Rouge

Music Is The Wine That Fills The Glass Of Silence
CD-Cover und Promo-Paket für Wuppinger & L´Orchestre Europa

2006.12

 
Nokia Air & Style

Nokia Air & Style 2006 – Website
Website für ein Snowboard & FMX Event in München

2006.12

 
Yahoo! Arena

Mit Yahoo! zur FIFA WM 2006™
Gewinnspielportal im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft

2006.06

 
Operation Übernahme

Die Revolution beginnt mit einem Briefing
Operation Übernahme – Eine bundesweite Kampagne der IG Metall Jugend

2006.02

 
Slices by eletronic beats

Slices – Pioneers Of Electronic Music
Eine DVD-Magazin-Serie von electronic beats (T-Mobile) über elektronische Musik.

2005.07

 

Über Mich

Sebald & Sœhne ist das Designbüro von Jörg Sebald in Berlin Kreuzberg. Als freier Kreativer arbeite ich für Agenturen, betreue aber auch eigene Kunden und Projekte. Ich konzipiere und gestalte sowohl Print- wie auch digitale Medien.

Ich liebe diesen Job.

Ich glaube, ich kam bereits als Designer auf die Welt. Seit ich einen Stift halten konnte, habe ich Cartoons gezeichnet. Als ich älter wurde, beschloß ich, professionell zu werden und absolvierte eine Lehre zum Grafiker. Nach einem Studium zum Diplom-Kommunikationsdesigner mit dem Schwerpunkt Interaktive Systeme in Nürnberg zog es mich nach Berlin, um mir dort die spannenden Projekte zu schnappen. Mit Erfolg.

Ich zeichne keine Cartoons mehr (ausser für meine kleine Tochter). Ich bevorzuge gekonnte Typographie und spannendes Layout. Ich liebe Storytelling. Ich liebe das Gestalten von Interaktion und das Entwerfen raffinierter Oberflächen. Ich liebe unsichtbares Design. Ich möchte Komplexes einfach erscheinen lassen. Ich liebe es, Botschaften zu verbreiten und mit meiner Arbeit zu unterhalten. Ich unterstütze gerne großartige Ideen und radikale Experimente.

Ich liebe Printmedien.

Weil ich den Fokus auf feste Dimensionen, typografische Detailarbeit und pure Ästhetik setzen kann. Weil ich die Haptik, die Farbe und soger den Geruch des Mediums bestimmen kann. Weil ich feinste Farbnuancen definieren kann. Weil ich mit Plakaten die Aufmerksamkeit der Passanten gewinnen kann.

Ich liebe digitale Medien.

Weil es jede Minute etwas neues zu entdecken und auszuprobieren gibt. Weil die Arbeit mit digitalen Medien verlangt, Design auf eine breite Palette von Devices zu übersetzen. Von Mobile bis Desktop. Sogar auf Armbanduhren und Brillen. Weil ich beim Gestalten von Interfaces Details ausarbeiten kann, die nur dann gelungen sind, wenn sie für den Nutzer unsichtbar bleiben. Weil ich bereits in der Entwurfsphase mit einem Prototypen Arbeiten kann. Weil die Arbeit mit digitalen Medien lebenslanges Lernen bedeutet.

Kunden